Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


whatsapp

WhatsApp

BESCHREIBUNG

Für die allermeisten Älteren ist sie der Grund, sich ein Smartphone zuzulegen: Die App WhatsApp. Diese Anwendung ermöglicht es, über die eigene Handynummer weltweit kostenfrei Nachrichten zu schicken und zu empfangen. Fotos, Videos und Sprachnachrichten, Bilder mit Text (sogenannte „Memes“; sprich: Miems), Grafiken, PDFS, Worddateien – all dies kann über WhatsApp verschickt werden. Und zwar direkt an einen konkreten Chatpartner im Verlauf eines Einzelchats. Oder an ganze Gruppen von Menschen, zum Beispiel innerhalb der Familie oder im Kegelclub oder im Chor. Man kann zusätzlich einen Status und ein Bild einstellen. Beides ist für Kontakte sichtbar, die sich gegenseitig in ihren Smartphones mit den Handynummern eingespeichert haben. Es ist auch möglich, über WhatsApp zu telefonieren – mit einem einzelnen Gesprächspartner oder gleichzeitig mit mehreren. Diese Funktion gibt es auch für Videotelefonie. Damit ersetzt WhatsApp viele Funktionen von Skype, einer Anwendung, die für Videotelefonie bekannt geworden war. Für Menschen in Notsituationen eine gute Sache: Mit WhatsApp kann man Standorte teilen und so anderen mitteilen, wo man sich gerade befindet.

FUNKTION

Nachrichten brauchen kaum Sekunden, bis sie beim Empfänger eintreffen. Wie kann das sein? Die Daten werden anders als bei der SMS, die über das Mobilfunknetz sendet, über das Internet verschickt. Die Internetverbindung kann über das mobile Internet (EDGE, 2G, 3G, 4G, LTE) oder aber über eine W-Lan-Verbindung erfolgen. Ist das Smartphone nicht mit dem Internet verbunden, zum Beispiel in einem abgelegenen Waldgebiet, das nicht abgedeckt ist mit mobilem Internet, dann können keine Nachrichten verschickt und empfangen werden. WhatsApp speichert aber diese Nachrichten und stellt sie zu, sobald die App wieder Verbindung zum Internet hat.

Kurzanleitung WhatsApp-Videoanrufe

  1. WhatsApp benötigt die Erlaubnis, auf Ton und Bild zugreifen zu können: „Einstellungen“ → „WhatsApp“ → „Mikrofon“ und „Kamera“ aktivieren
  2. Für den WhatsApp-Videoanruf dann den gewünschten Adressaten in der Chat-Übersicht auswählen.
  3. Im Chat-Fenster am oberen rechten Rand auf das Kamera-Symbol klicken und den Videoanruf starten.

Tipp: Für den Videoanruf werden wie bei Skype keine weiteren Hardware-Produkte benötigt. Allerdings können Kopfhörer mit integriertem Mikrofon dazu beitragen, das Gespräch besser zu verstehen.

PREIS

Es gibt keine Abo-Gebühren, um WhatsApp zu verwenden. Zwar ist WhatsApp kostenlos, aber der mobile Internetzugang für das Smartphone kostet Geld, ab 5 Euro im Monat. Das Versenden und Herunterladen der Daten verbraucht dieses Datenvolumen. Dabei gilt: Bilder brauchen mehr Datenvolumen als Text. Videos verbrauchen mehr Datenvolumen als Bilder. Texte haben keine Zeichenbegrenzung.

BEZUGSQUELLE

Android: Google Play Store iPhone: App Store

WhatsApp streicht immer wieder ältere und nicht weiter aktualisierte Betriebssysteme aus seiner Support-Liste. Neben BlackBerry, Symbian S60, Android 2.3.7 Gingerbread und Windows Phone ist auch schon das iPhone 4 mit iOS 7 der Streichung zum Opfer gefallen. Nun reiht sich auch Microsofts einstiger Hoffnungsträger Windows 10 Mobile in die Reihe der nicht mehr unterstützen Betriebssysteme ein.

whatsapp.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/31 13:16 von bruns